aus unserem Blog:

VORTRAG ÜBER GEFANGENENLAGER GUANTANAMO BAY

“Das Gefangenenlager Guantánamo Bay auf Kuba ist seit seiner Eröffnung ein Sinnbild für Menschenrechtsverletzungen. Murat Kurnaz wurde fast fünf Jahre in diesem Lager gefangen gehalten und berichtet am 8. November über seine Gefangenschaft. Guantánamo Bay ist trotz vieler Forderungen und Vorstöße bis heute nicht geschlossen und es befinden sich weiterhin Gefangene – zum Teil ohne rechtskräftigen Haftbefehl – in Haft. Rechtsanwalt Bernhard Docke erläutert die Hintergründe, die schließlich zur Freilassung von Murat Kurnaz führten.

Amnesty International forderte bereits am 25. Mai 2005 die Schließung des Gefangenenlagers Guantánamo Bay. Die Forderung wurde später von UN-Sachverständigen, den früheren US-Präsidenten Carter und Clinton, Staatschefs europäischer und anderer Länder sowie Menschenrechts- und Juristenorganisationen aufgegriffen.

Termin: Donnerstag, 08.11.2012, 19 Uhr
Ort: Hörsaal ESA 1, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg (gegenüber Bahnhof Dammtor)
Eintritt: frei

GebärdensprachdolmetscherInnen vorhanden!!!

mehr Info: http://www.popula.de/veranstaltung/4072143_murat

-kurnaz-fuenf-jahre-gefangenschaft-in-guantanamo-uni-hamburg-hoersaal-esa-a-hamburg”

You may also like

EINFÜHRUNGSSEMINAR 2011 IN HAMBURG

Wie jedes Jahr wird ein Einführungsseminar in Hamburg organisiert. Es wird von 12. bis 15. November 2011 stattfinden. Angebotet werden ein Schnupperstudium und eine invidiuelle Beratungsmöglichkeit im Rahmen der Unitage 2011 der Universität Hamburg. das Plakat hier und weitere Informationen findet […]

20. JUBILÄUMSFEIER

ABGESAGT!! Auf Spätsommer/Frühherbst verschoben!!   Moin Leute, am 12. Juli (Samstag) feiert iDeas sein 20-jähriges Bestehen und Ihr seid herzlich eingeladen, diesen Anlass mit uns zu feiern!! Wir freuen uns auf Euch   P.S. Für […]

Winterschlaf

iDeas ist im Winterschlaf, der Vorstand sitzt am Schreibtisch und büffelt für die Prüfungen. Wir bitten um Verständnis, dass e-Mails und Anfragen erst zum Semesterbeginn wieder beantwortet werden.